Vorbereitende Rodungsarbeiten für den zweiten Bauabschnitt des Veybachausbaus in Euskirchen

2. Februar 2022 | Aktuelles, Pressemitteilungen

Der zweite Bauabschnitt der Hochwasserschutzmaßnahme des Erftverbandes geht mit den bauvorbereitenden Maßnahmen in die Umsetzungsphase

Bergheim, 1. Februar 2022

Aktuell führt der Erftverband abschnittsweise Gehölzarbeiten im Umfeld des Veybachs im Bereich vom Abzweig des alten Umfluters westlich von Wißkirchen bis zur Johannesstraße in Euenheim durch. Die Maßnahmen dienen zur Vorbereitung der Umsetzung des zweiten Bauabschnitts des Veybachausbaus von Wißkirchen bis Euenheim, dessen Beginn im Frühjahr geplant ist.

Weite Teile der Euskirchener Ortslagen westlich der Bahnstrecke Euskirchen–Düren sind durch Überschwemmungen des Veybachs gefährdet. Zur Verbesserung des Hochwasserschutzes wird der Veybach daher zwischen der Georgstraße in Euskirchen und dem Westrand von Wißkirchen in zwei Bauabschnitten umgestaltet. Im Bereich Wißkirchen wird der Veybach durch einen südlich der Ortslage verlaufenden Umfluter ergänzt. Der bisherige Umfluter entlang der Von-Halt-Straße wird verfüllt, es verbleibt jedoch eine Mulde zur Ableitung von Oberflächenwasser. Durch die Anlage von Verwallungen werden die Überschwemmungsflächen in Richtung der angrenzenden Ortslagen begrenzt und somit der Hochwasserschutz für die bebauten Bereiche sichergestellt. Die neuen Gewässerabschnitte werden naturnah gestaltet und für Fische und andere Gewässerorganismen frei durchwanderbar hergestellt. Damit wird gleichzeitig das Ziel einer ökologischen Verbesserung verfolgt.

Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen:
Erftverband – Pressestelle

Ronja Thiemann
Am Erftverband 6
50126 Bergheim

02271 88-2127
pressestelle@erftverband.de

Interessante Artikel