Geschichte

Der Erftverband ist ein Wasserwirtschaftsunternehmen mit Tradition. Im Jahr 1859 wird die „Genossenschaft für die Melioration der Erftniederung“ gegründet, die sich später Erftgenossenschaft und Erftverband nennt. Im Jahr 1958 beschließt der NRW-Landtag die Gründung des „Großen Erftverbandes“, um den großräumigen Folgen des Braunkohlenabbaus auf den Wasserhaushalt im Erftgebiet entgegenzuwirken. 1959 erfolgt die Konstitution als sondergesetzlicher Wasserverband. 1969 übernimmt der „Große Erftverband“ auch die Aufgaben und die Tradition des alten Erftverbandes. Im Laufe der Jahre vergrößert sich der Kompetenzbereich weiter, der Zusatz „Großer“ entfällt.

Heute ist der Verband ein moderner Dienstleistungsbetrieb. Als Zusammenschluss von Kommunen, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Wasserversorgern, Kraftwerken und Bergbau regelt der Verband seine Aufgaben in Selbstverwaltung.

Karte der Erft von 1910

Karte der Erft von 1910

 

 

 

 

  • Ansprechpartnerin

    Archiv des Erftverbandes
    Karin Beusch
    Tel. (02271) 88-1180

  • Weitergehende Informationen

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210



    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung