Renaturierung der Erft im Erftpark Euskirchen

Gewässer und Park werden miteinander verbunden – flache Böschungen ermöglichen Zugang zur Erft

Dr. Bernd Bucher erläutert Landesbauministerin Ina Scharrenbach die Pläne der Erftrenaturierung im Erftpark Euskirchen.

Der Erftverband plant, die Erft im Erftpark Euskirchen in ein neues, naturnah gestaltetes Gewässerbett zu verlegen. Der heute einen Kilometer lange begradigte Flussabschnitt wird künftig gewunden durch den Park fließen und verlängert sich dadurch um 600 Meter. Der Erftverband wird diesen neuen Gewässerabschnitt abwechslungsreich gestalten und ökologisch aufwerten. Dadurch wird hochwertiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen und der Hochwasserschutz für Anwohner und Unterlieger verbessert.

Durch die naturnahe Umgestaltung wird die Erft in weiten Bereichen durch flachere Böschungen zugänglicher für die Parkbesucher. Der Naherholungswert des Parks wird hierdurch deutlich gesteigert, da das Gewässer auf weiten Strecken erlebbarer Bestandteil des Parks wird. Parklandschaft und Gewässer werden miteinander verbunden und bieten Raum für die zahlreichen Veranstaltung und Bildungsangebote. Insbesondere dem Grünen Klassenzimmer ermöglicht die Neugestaltung des Erftparks, den Aspekten Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung Rechnung zu tragen.

Der neue, insgesamt 1,6 Kilometer lange Gewässerabschnitt verläuft vollständig auf Flächen der Kreisstadt Euskirchen, mit der die Planung eng abgestimmt ist. Ebenfalls in Abstimmung mit der Kreisstadt entstand ein neues Wegekonzept, das die Wegeverbindungen im und durch den Park auch nach der Umgestaltung sicherstellt.

Zurzeit läuft für die Maßnahme ein Planfeststellungsverfahren bei der Bezirksregierung Köln. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2019. Die Kosten für die naturnahe Umgestaltung der Erft im Erftpark schätzt der Erftverband auf zirka 1,6 Millionen Euro.

[Bergheim, 27. September 2018]

  • Ansprechpartnerin

    Luise Bollig M.A. - Pressesprecherin

    Tel. (02271) 88-2127
    Fax (02271) 88-1333



    Erftverband - Pressestelle
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210



    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung