Pumpstation Korschenbroich-Steinhausen: Erftverband erneuert Druckleitung

Der Erftverband betreibt in der Ortslage Korschenbroich-Steinhausen eine Abwasser-Pumpstation. Von dieser Pumpstation wird das anfallende Schmutz- und Niederschlagswasser der Ortslagen Steinhausen und Liedberg über eine rund 840 Meter lange Druckleitung entlang der Straße „An der Mühle/L382“ bis zur Kreuzung B230/L382 transportiert und von dort über den Kanal zur Kläranlage Glehn geführt.

Die Druckleitung muss altersbedingt erneuert werden. Dies erfolgt überwiegend in geschlossener, grabenloser Bauweise mit dem so genannten Berst-Verfahren. Dabei wird die alte Leitung durch einen Berstkörper aufgebrochen und im selben Arbeitsschritt die neue Leitung nachgezogen. Hierdurch werden die Auswirkungen der Baustelle auf die Anlieger auf ein Minimum reduziert, da für das Berst-Verfahren jeweils nur Start- und Zielgruben erforderlich sind.

Die Bauarbeiten starten voraussichtlich am 20. April. Bis etwa Mitte Mai wird im ersten Bauabschnitt außerhalb der Ortslage gearbeitet. Die Ausführung innerhalb der Ortslage erfolgt dann von Mitte Mai bis voraussichtlich Mitte Juni.

[Bergheim, 17. April 2020]