Kanalsanierung in Oberelvenich, Rövenich und Dürscheven beginnt

Voraussichtlich ab Anfang Dezember saniert bzw. erweitert der Erftverband als Betreiber der Zülpicher Kanalisation die Ortskanalnetze von Rövenich, Oberelvenich und Dürscheven. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Juli 2017 und kosten rund 720.000 Euro.

In Rövenich und Oberelvenich müssen aufgrund von Schäden an den Kanälen rund 80 Meter Kanal, 100 Hausanschlussleitungen mit einer Gesamtlänge von 345 Metern und ein Schachtbauwerk ersetzt werden. Die Arbeiten erfolgen überwiegend in offener Bauweise.

Während der Bauarbeiten wird die Oberelvenicher Straße nur einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wird dort durch eine Ampel geregelt. Darüber hinaus muss die Vogelsangstraße im Bereich von Oberelvenicher Straße und Auf’m Hagedorn während der Sanierung in diesem Bereich für einen Zeitraum von zwei Wochen voll gesperrt werden.

In Dürscheven erweitert der Erftverband das Ortsnetz. Hier werden 195 Meter Kanal, 16 Meter Hausanschlussleitungen und fünf Schachtbauwerke neu verlegt. Alle Arbeiten erfolgen ebenfalls überwiegend in offener Bauweise.

Die Zufahrt zu den Häusern wird möglich sein bis auf die Zeit, während der die Baustelle direkt vor den jeweiligen Grundstücken liegt. Die Müllabholung wird gewährleistet. Damit die Anwohner möglichst nahe an ihre Grundstücke heranfahren können, wird der Erftverband nicht zeitgleich in benachbarten Bereichen arbeiten. Detaillierte Informationen erhalten die Anwohner vor Beginn der Tätigkeiten in den einzelnen Straßen.

Um die Anwohner noch einmal genauer über die jeweiligen Arbeiten zu informieren, laden die Stadt Zülpich und der Erftverband zu einer Informationsveranstaltung am 15. Dezember um 18 Uhr ein, die im Schützenheim Rövenich, Tiefenthaler Straße 22, stattfindet.

Die Arbeiten erfolgen durch die Firma Lambert Schlun GmbH aus Gangelt. Bauleiter Guido Lenz (Telefon 02454/ 581138) sowie das Ingenieurbüro Köster aus Elsdorf (Telefon 02274/ 92060) stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Ansprechpartner beim Erftverband ist Projektleiter Marc Kemper (Telefon 02271/ 88-1549).

[Bergheim, 14. November 2016]

image_print

  • Ansprechpartnerin

    Luise Bollig M.A. - Pressesprecherin

    Tel. (02271) 88-2127
    Fax (02271) 88-1333



    Erftverband - Pressestelle
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210


    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung