Girls’Day in der Elektrowerkstatt des Erftverbandes

Schülerinnen lernen den Arbeitsalltag als Elektronikerin kennen

10 Teilnehmerinnen des Girls'Days zusammen mit 4 Mitarbeitern des Erftverbandes. Die Gruppe befindet sich inder Elektrowerkstatt des Erftverbandes

Girls’Day 2019 in der Elektrowerkstatt des Erftverbandes in Bergheim.

Am 28. März besuchten zwölf Schülerinnen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren im Rahmen des Girls‘Days die Elektrowerkstatt des Erftverbandes in Bergheim und schnupperten in den Arbeitsalltag einer „Elektronikerin“.

Nach einer kurzen Einführung durch Werkstattleiter Heinz-Jürgen Wego konnten die Schülerinnen mit Unterstützung der Steuerungstechniker Dennis Eßer, Marcus Gober und dem Auszubildenden Lukas Große-Frintrop Stromstärke und Spannung überprüfen, Kabel und Stecker verbinden und elektrische Schaltkreise zusammenbauen.

Der Erftverband als Ausbildungsbetrieb hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen verstärkt für technisch-naturwissenschaftliche Berufe zu begeistern und beteiligt sich daher regelmäßig am Girls‘Day.

Für das Ausbildungsjahr 2020 sucht der Erftverband ab sofort zehn Auszubildende für acht Ausbildungsberufe – darunter auch eine Ausbildungsstelle zur/zum Elektroniker/in für Betriebstechnik. Alle Informationen zu den Ausbildungsplätzen und zur Bewerbungsfrist finden Interessierte im Internet unter www.erftverband.de/Ausbildung.

[Bergheim, 28. März 2019]