EV-Telegramm 7/19

Erneuerung Fischaufstieg
Im Jahr 2000 wurde mit dem Einbau eines so genannten Denilpasses die Fischdurchgängigkeit am Wehr Kaster geschaffen. Eine seinerzeit durchgeführte Kontrollbefischung hatte diese Durchgängigkeit bestätigt. Nach knapp 20 Jahren war die Anlage allerdings so massiv beschädigt, dass sie zum Teil erneuert werden musste. Auch die marode hölzerne Stautafel wurde durch eine Stahltafel ersetzt. Für eine bessere und gefahrlose Kontrolle der gesamten Anlage sorgt nun auch ein neuer Bediensteg, der über beide Wehrfelder reicht.

Bevölkerung wird zunehmen
Die Bevölkerung wird in NRW in den nächsten 20 Jahren leicht zunehmen, teilt das Land  NRW mit. Die Zahlen sind auch wegen der  Verbandsaufgaben lesenswert. Im Regierungsbezirk Köln wird bspw. eine Steigerung von 4.623.554  auf 4.738.194 Menschen im Jahr 2040 prognostiziert, im Regierungsbezirk Düsseldorf von 5.198.821  auf 5.277.936  Menschen.

Wasserwirtschaftlicher Informationstag
Am 8. November 2019 findet beim Erftverband der 6. wasserwirtschaftliche Informationstag statt. Der Erftverband wird über die aktuelle Rechtsprechung und die zu erwartenden wasserwirtschaftlichen Folgen des beschleunigten Endes des Braunkohlenbergbaus berichten. Weitere Themen sind die Folgen der regenarmen Sommer 2018 und 2019 sowie das Energiemanagement des Erftverbandes. Die Anmeldung ist über die Website des Erftverbandes möglich.

Erschließung Römergärten
Die Stadt Zülpich beabsichtigt die Bebauungsplangebiete der „Römergärten“ zu erschließen. Hierbei handelt es sich um ein ca. 46 ha großes Gebiet, nordwestlich des Wassersportsees im Bereich zwischen Zülpich und Zülpich-Hoven. Dieses Gebiet soll in mehreren Bauabschnitten sukzessive erschlossen werden. Die Entwässerung für das Gebiet erfolgt im Trennsystem. Im Vorgriff zur Hauptmaßnahme sollen die Teilflächen innerhalb des Erschließungsgebiets, auf denen die neuen Ver- und Entsorgungsanlagen sowie die Verkehrsanlagen erstellt werden, archäologisch untersucht werden. Durch diese vorgezogene archäologische Untersuchung des Erschließungsgebiets soll ein reibungsloser Bauablauf der Erschließung gewährleistet werden. Weiterhin wird eine Baustraße für die spätere Nutzung als  Zufahrt in der Hauptmaßnahme hergestellt. Die öffentliche Ausschreibung zu vor beschriebener Leistung wurde veröffentlicht.

Kanalnetz Meckenheim, Punktuelle geschlossene Sanierung „neue Mitte 3 und 4
Als Betreiber des Kanalnetzes der Stadt Meckenheim ist der Erftverband auch zur Umsetzung des derzeit gültigen Abwasserkonzepts verpflichtet. Hierzu zählt auch die Ertüchtigung der öffentlichen Kanäle im Einzugsgebiet Meckenheim. Die offene Kanalsanierung wurde im Rahmen einer beschränkten Vergabe veröffentlicht.

Fischmonitoring
Nach aktuellen Untersuchungen der renaturierten Erft bei Bergheim hat sich die Gesamtzahl der dort vorkommenden Fische gegenüber den Vorjahren nochmals deutlich erhöht. Dabei ist der Anteil der Jungfische nach wie vor erfreulich groß. Ein sicherer Nachweis dafür, dass sich Fische in der durch Sümpfungswasser aufgewärmten Flussstrecke tatsächlich auch vermehren, konnte bisher jedoch nur für den Karpfen erbracht werden. Die Jungfische wandern also aus oberhalb gelegenen Erftabschnitten zu.