EV-Telegramm 5/2015

Veranstaltung „Planung, Bau und Optimierung von Abwassertransportsystemen“
Am 20. Mai trafen beim Erftverband rd. 40 interessierte Fachleute aus der Wasserwirtschaft zusammen, um das Thema „Planung, Bau und Optimierung von Abwassertransportsystemen“ zu beleuchten und intensiv zu diskutieren. Anlass dieser halbtägigen Veranstaltung war die vom Erftverband fertiggestellte „Pumpwerksrichtlinie“ – ein umfassendes Werk, welches von einer Arbeitsgruppe aus Ingenieuren der Planungs- und Betriebsabteilungen erarbeitet wurde. Um den Teilnehmern einen größeren Überblick des Themenfeldes „Abwassertransport“ zu geben, kamen neben internen auch externe Referenten wie Bernd Husemann von der Fa. Airvalve und Dr. Kamarianakis vom IKT aus Gelsenkirchen zu Wort. Das Seminar wurde von den Teilnehmern überwiegend positiv bewertet und viele konnten wertvolle Hinweise für ihre weiteren Aufgaben in der Planung und Optimierung der Abwasseranlagen mitnehmen.

Hochwasserschutz Abwasseranlagen
Abwasseranlagen in festgesetzten Überschwemmungsgebieten und in Gebieten nach §112 Abs.4 LWG sind nach §113 Abs. 5 Nr. 3 LWG NW entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik hochwassersicher zu errichten und zu betreiben und die vorhandenen Anlagen sind bis zum 31. Dezember 2016 nachzurüsten. Derzeit wird sukzessive eine Grobanalyse der Hochwassersicherheit von Abwasseranlagen über das Verbandsgebiet durchgeführt. Schwerpunkt der Betrachtung sind hier die Kläranlagen und Sonderbauwerke.

Kanalsanierung Frixheim/Anstel – Rommerskirchen
Vor dem Hintergrund der SüwV Kan ist die Kanalisation der Ortslage Rommerskirchen – Frixheim/Anstel zu inspizieren und ihr Zustand zu erfassen. Diese Leistungen werden ingenieurmäßig begleitet. Im Anschluss sind die erfassten Schadensbilder zu bewerten. Anschließend werden Sanierungsvorschläge erarbeitet und im Rahmen einer Objektplanung baulich umgesetzt. Zurzeit wird die Sanierungsplanung durchgeführt.

Delegiertenversammlung in Kerpen
Mitte Juni treffen sich die 102 Delegierten der Mitglieder des Erftverbandes zur 90. Delegiertenversammlung im Michael-Schumacher Kart & Event Center in Kerpen. Auf der Tagesordnung stehen u. a. der Sachstandsbericht des Vorstandes, die Wahl von Verbandsratsmitgliedern sowie die Änderungen in der Zusammensetzung der Delegiertenversammlung und ihrer Ausschüsse. Darüber hinaus wird der Versammlung der schriftliche Jahresbericht 2014 des Erftverbandes vorgelegt.

Qualitäts- und Umweltmanagement – Drittes Rezertifizierungsaudit durchgeführt
In der Woche vom 18. bis 22 Mai hat sich der Erftverband erneut der Überprüfung seines Qualitäts- und Umweltmanagementsystems gestellt. Im Rahmen der dritten Rezertifizierung bescheinigten die Gutachter der externen Zertifizierungsstelle dem Erftverband ein gut funktionierendes Managementsystem. In der Abschlussbesprechung haben die externen Auditoren zugesagt, in ihrem Bericht an die Zertifizierungsstelle die Aufrechterhaltung der Zertifikate nach DIN EN ISO 9001 und 14001 zu empfehlen.

image_print

  • Ansprechpartner

    Bärbel Lambertz
    Tel. (02271) 88-1213

    Jochen Birbaum
    Tel. (02271) 88-1158

    Vorstandsbüro des Erftverbandes
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210


    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung