EV-Telegramm 2/2014

Abwasserabgabe Gruppenklärwerk Nordkanal
Die Bezirksregierung Düsseldorf hat ihren Antrag, die Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Köln vom 26. November 2013, Az.: 14K 3794/11, zuzulassen, im Februar zurückgenommen. Damit erlangt das genannte Urteil Rechtskraft, so dass für 2011 die Abwasserabgabe für das Gruppenklärwerk Nordkanal um rund 90.000 € niedriger festgesetzt wird.

Baumfällmaßnahme in Grevenbroich
In Zusammenarbeit mit der Stadt Grevenbroich wurden Anfang Februar auf der Stadtparkinsel zehn Pappeln gefällt, die zumeist älter als 50 Jahre waren und des Ende eines stabilen Baumzustandes erreicht hatten. Da für diese Maßnahme schweres Gerät erforderlich war und Stadtparkinsel nur über Fußgängerbrücken erreichbar ist, musste zunächst eine logistische Lösung gefunden werden. Aus verschiedenen Möglichkeiten, wie z. B. dem Einsatz eines Mobilkranes, das Anlegen einer Furt oder den Bau einer Behelfsbrücke durch das THW hat man sich hier für den Einsatz einer gemieteten Schwimmbrücke aus Kunststoff entschieden. Der erstmalige Einsatz einer derartigen Brücke hat sowohl in der Durchführung der Maßnahme als auch im Kostenvergleich mit anderen Lösungen überzeugt.

Rote Gewässer in Kerpen-Türnich
Die Feldversuche zur Konditionierung der abgebaggerten Schlämme durch Zugabe von ca. 100 Tonnen Kalk sind weitgehend abgeschlossen. Derzeit wird das mit gemahlenem Kalkstein vermischte Material auf den Zwischenlagerplatz am CEMEX-Gelände verbracht. Durch die Analyse von Proben wird geprüft, ob das im Labormaßstab bereits erfolgreich getestete Verfahren auch im Realmaßstab bei der Gewässerunterhaltung umgesetzt werden konnte. Ziel sind die Deponieklassen DK 0 oder ggfls. DK 1.

Erneuerung der Blockheizkraftwerke auf der Kläranlage Wevelinghoven
Die beiden vorhandenen Blockheizkraftwerke (BHKW) auf der Kläranlage Wevelinghoven sind defekt. Eine Reparatur ist unwirtschaftlich. Aus diesem Grund soll anstelle der zwei BHKW´s eine neue, effizientere Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) mit einer Leistung von 100 kW zur energetischen Nutzung des Klärgases errichtet werden. Die Ausschreibungsunterlagen sind bereits versandt. Die Inbetriebnahme wird noch im Sommer 2014 angestrebt.

Neue Schlammeindickung und Faulschlammentwässerung auf zwölf Klärwerken
Der Erftverband plant in diesem Jahr die Erneuerung und den Neubau von maschinellen Schlammentwässerungen und Überschussschlammeindickern auf den Standorten Rheinbach, Sechtem, Flerzheim, Obergartzem-Enzen, Bessenich, Nörvenich, Kenten, Elsdorf, Anstel und Kaster. Neue Entwässerungsanlagen auf den Standorten Köttingen und Auenheim sind bereits im Bau.

image_print

  • Ansprechpartner

    Bärbel Lambertz
    Tel. (02271) 88-1213

    Jochen Birbaum
    Tel. (02271) 88-1158

    Vorstandsbüro des Erftverbandes
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210


    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung