EV-Telegramm 1/2014

Umsatzsteuer auf Abwasser?
Der Erftverband erinnert seine Mitglieder daran, dass bis zum 24. April 2014 die Möglichkeit besteht, der Europäischen Kommission auf die Frage zu antworten, ob unsere Mitglieder europaweit eine neue Umsatzsteuerpflicht für die Abwasserbeseitigung befürworten. Der Erftverband empfiehlt, sich an der Umfrage zu beteiligen und weist auf Ziffer 5 und Frage 3 des Kommissionspapiers ec.europa.eu/taxation_customs/resources/documents/common/consultations/tax/public_bodies/consultation_document_de.pdf besonders hin.

Grundwassermessstelle in Kerpen-Götzenkirchen
Der Erftverband lässt derzeit in Kerpen-Götzenkirchen eine 330 m tiefe Grundwassermessstelle errichten. Ziel der Maßnahme ist es, die Kenntnisse über die Grundwasserbeschaffenheit in der Hauptkies-Serie zu vertiefen, die einen der wichtigsten Förderhorizonte für die öffentliche Trinkwasserversorgung auf der Erft-Scholle darstellt. Hierbei ist insbesondere die Frage von Interesse, ob es zu einem Abstrom aus der Abraumkippe des ehemaligen Tagebaus Frechen im Bereich der Ville in die Hauptkies-Serie auf der Erft-Scholle kommt.

RÜB Dr.-Greve-Str. und RÜB Eicherscheid in Bad Münstereifel
Im Stadtgebiet von Bad Münstereifel wurden zwei vorhandene Regenüberläufe zu Mischwasserentlastungsanlagen umgebaut.
Mitte 2013 begann die Bauphase mit der Verlegung von Versorgungsleitungen in der Dr.-Greve-Straße. Nach der Montage des Fertigteilbauwerks konnten die Arbeiten rechtzeitig beendet werden, ehe die Dr.-Greve-Straße als Baustellenzufahrt zur Erstellung von Parkplätzen für das City-Outlet-Projekt benötigt wurde.
Nahtlos schloss sich der Umbau des Regenüberlaufs im Ortsteil Eicherscheid an. Die wesentlichen Arbeiten wurden abgeschlossen.

Ausbildung beim Erftverband
Der Erftverband bietet Ausbildungsplätze in elf modernen Fachberufen. Für das Ausbildungsjahr 2014 sucht der Verband noch Auszubildende für die Berufe „Fachkraft für Abwassertechnik“, „Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice“ und „Industriemechaniker/in, Fachrichtung Instandhaltung“. Bewerbungen sind noch bis zum 31. März 2014 möglich.

Verfüllung des „alten Erftflutkanals“ am Vogelwäldchen
Die Verfüllung des alten Gewässerverlaufs der Erft ist erfolgt. Die zur Bepflanzung im Herbst diesen Jahres vorgesehenen Flächen sind zur Unterdrückung von Unkraut mit Winterweizen eingesät worden. Letzte Arbeiten wie Herstellen von Kiesflächen zur Strukturanreicherung, Begrünung von Flächen durch Einspritzen von Saatgut und vor allem die Fertigstellung der geplanten Wege sind so gut wie abgeschlossen. Die Übergabe der Wege an die Stadt Bergheim steht kurz bevor. Die Baustelle wird von der Baufirma in den nächsten Tagen geräumt.
In der 1,3 km langen Neutrassierung, die seit dem 3. Dezember mit dem gesamten Abfluss durchflossen wird, stellen sich die ersten interessanten Strömungsmuster ein. Im kommenden Frühjahr werden die ersten Untersuchungen zur ökologischen Erfolgskontrolle durchgeführt.

image_print

  • Ansprechpartner

    Bärbel Lambertz
    Tel. (02271) 88-1213

    Jochen Birbaum
    Tel. (02271) 88-1158

    Vorstandsbüro des Erftverbandes
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210


    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung