Erftverband warnt: Erft nicht befahrbar – Lebensgefahr!

Der Erftverband warnt dringend davor, die Erft in den kommenden Tagen und Wochen mit Booten, Kanus oder Flößen zu befahren. Die heftigen Gewitter am Pfingstmontag haben zahlreiche Bäume entwurzelt und Äste herausgerissen. Diese liegen teilweise quer über dem Gewässer und führen zu Wasseraufstau und gefährlichen Strömungsverhältnissen. Es besteht Lebensgefahr für alle Aktivitäten am, im oder auf dem Wasser!

Im besonders betroffenen Abschnitt der Erft und ihrer Nebenflüsse zwischen Bergheim und der Mündung bei Neuss laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Aufgrund der oft nicht vorhandenen Zugangswege in den Waldgebieten rechnet der Erftverband damit, dass die Arbeiten mehrere Wochen dauern.

Auch bei Spaziergängen oder Radtouren auf uferbegleitenden Wegen ist besondere Vorsicht geboten, da jederzeit mit herabfallenden Ästen zu rechnen ist.

[Bergheim, 12. Juni 2014]

image_print

  • Ansprechpartner Kläranlagen

    Kläranlagen Nordbezirk
    Günter Breuer
    Tel. (02271) 88-1287
    Kläranlagen Südbezirk
    Udo Nelleßen
    Tel. (02271) 88-2126
    Betrieb/Instandhaltung von Kanälen/Kanalnetzen
    Horst Baxpehler
    Tel. (02271) 88-1157
    Klärschlamm-/Reststoffbeseitigung
    Guido Schneider
    Tel. (02271) 88-1178

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210


    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung