Erftverband baut neuen Stauraumkanal

Abwassertechnische Anlage entlastet zukünftig das Euskirchener Kanalnetz

Der Regenüberlauf in der Straße Keltenring in Euskirchen ist sanierungsbedürftig und muss erneuert werden. Daher wird der Erftverband an dieser Stelle ein neues Regenüberlaufbecken bauen.

Hierzu verlegt der Erftverband im Bereich der Grundschule auf einer Länge von rund 58 Metern einen neuen Stauraumkanal mit einem Durchmesser von 140 Zentimetern sowie dazugehörende Anschlussleitungen von insgesamt rund 50 Metern Länge. Die Arbeiten erfolgen in offener Bauweise.

Das neue unterirdische Regenüberlaufbecken kann bei starken Niederschlägen rund 190.000 Liter Mischwasser in der Kanalisation zurückhalten und entlastet dadurch das Euskirchener Kanalnetz.

Ab dem 15. Juli beginnt die bauausführende Firma Balter GmbH mit den vorbereitenden Arbeiten wie Suchschachtungen zur Erkundung von Versorgungsleitungen oder Sondierbohrungen. Die Kanalarbeiten erfolgen dann voraussichtlich ab dem 29. Juli und dauern rund acht Monate. Die Kosten belaufen sich auf zirka 735.000 Euro.

Während der gesamten Bauzeit gilt eine geänderte Verkehrsführung mit Ampelschaltung auf dem Keltenring im Bereich der Grundschule. Dadurch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Anfragen zum Verlauf der Arbeiten können Anwohner direkt an die Firma Balter GmbH richten. Dort steht Bauleiter Andreas Jungmann telefonisch unter 0173/ 9680-527 als Ansprechpartner zur Verfügung. Ansprechpartner beim Erftverband ist Projektleiter Markus Henninghaus (Telefon 02271/ 88-1137).

[Bergheim, 12. Juli 2019]