Chemielaborant*in

1.Juli2021 | Ausbildungsberufe

  • Qualifikation: Fachoberschulreife
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Einsatzort: Bergheim
  • Berufsschule: Wesseling
  • überbetriebliche Lehrgänge: Rhein Erft Akademie

Wasserinhalte analysieren, Experimente durchführen – im Zentrallabor des Erftverbandes lernst Du mit Mikroskop, Reagenzgläsern und chemischen Substanzen umzugehen. Als Chemielaborant*in beim Erftverband blickst du hinter die Kulissen und mischst selbst mit. Du sorgst dafür, dass die Gewässer in unserer Umgebung in bestem Zustand sind und bleiben.

Was erwartet dich bei uns?

Während der dreieinhalbjährigen Ausbildung als Chemielaborant*in ist das Zentrallabor des Erftverbandes in Bergheim dein Hauptarbeitsplatz. Hier lernst du, wie man Proben fachgerecht entnimmt, untersucht und die Ergebnisse dokumentiert und auswertet.

Als angehende/r Chemielaborant*in stellst du aber auch chemische Substanzen her, trennst Stoffgemische und prüfst die hergestellten Substanzen auf Reinheit. Damit du auch diese Arbeiten fachgerecht durchführen kannst, unterstützen wir dich mit regelmäßig stattfindenden Workshops im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung. Neben der praktischen Ausbildung besuchst du die Berufsschule, in der ergänzend zur täglichen Arbeit wichtige Grundlagen vermittelt werden.

Du lernst zudem Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutzvorschriften kennen. Dies versetzt dich in die Lage, auch mit gefährlichen Stoffen arbeiten zu können, ohne dich selbst und andere zu gefährden. Durch deinen verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien leistest du einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit beim Erftverband.

Welche Qualifikationen erwarten wir von dir?

Als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung zur Chemielaborant*in beim Erftverband erwarten wir von dir mindestens die Fachoberschulreife.

Da du im Rahmen der Ausbildung Versuche planst, durchführst und auswertest, ist eine besondere Neigung zu naturwissenschaftlichen Fächern wie Chemie, Biologie, Physik und Mathematik vorteilhaft.

Welche Eigenschaften erwarten wir von dir?

Als Chemielaborant*in arbeitest du mit empfindlichen Messgeräten und mitunter mit gefährlichen Substanzen. Daher solltest du ein zuverlässiger, verantwortungsbewusster und sorgfältiger Mensch sein, weil Sicherheit im Labor eine große Rolle spielt. Mit Durchhaltevermögen und Zielstrebigkeit wirst du auch größere Versuchsreihen erfolgreich durchführen.

Darüber hinaus wünschen wir uns von dir technische und handwerkliche Fähigkeiten, Interesse an unterschiedlichen Fachgebieten und persönlichen Einsatz.



Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de

Für Rückfragen stehen dir folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Dr. Michael Trimborn (Abteilungsleiter Labor), Tel. (0 22 71) 88-12 50

Wo und wie bewirbst du dich?

Wir freuen uns auf deine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Foto, die vier letzten Zeugniskopien, Praktikumsbescheinigungen etc. Diese sendest du einfach per E-Mail (Dateianhänge bitte im aktuellen Office-Format oder als PDF-Datei) an ausbildung@erftverband.de.

Interessante Artikel

Wasserbauer*in

Wasserbauer*in

  • Qualifikation: guter Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Einsatzort: Gewässermeisterei
  • Berufsschule: Kerpen
mehr lesen