1

Abwasseranlagen des Erftverbandes zum Teil stark betroffen

PRESSEMITTEILUNG 19/2021

Wiederherstellung der abwassertechnischen Infrastruktur des Erftverbandes ist in vollem Gange

 

Bergheim, 20. Juli 2021

Die sintflutartigen Niederschläge im Verbandsgebiet haben insbesondere auch die abwassertechnische Infrastruktur in den betroffenen Gebieten schwer geschädigt. Einige vom Erftverband betriebene Kanäle und Regenbecken sind in diesen Gebieten unterspült, zugehörige Einrichtungen zum Teil weggeschwemmt. Pumpwerke und einige Überleitungskanäle sind deshalb nur bedingt betriebsbereit. Der Verband arbeitet mit Hochdruck an der Wiederherstellung der Abwasserableitung in den von ihm betriebenen Anlagen, damit die Schmutzwasserableitung gesichert ist. Hierzu werden jetzt kurzfristig Kanalspülungen vorgenommen, damit Verstopfungen vermieden werden.

Im Bereich der Abwasserreinigung sind von den 30 Kläranlagen im gesamten Verbandsgebiet auch 7 Kläranlagen im südlichen Bereich von Überflutungen betroffen. In den Kläranlagen Flerzheim, Rheinbach, Miel, Bad Münstereifel-Kirspenich und Weilerswist wurden überwiegend die Keller auf den Anlagen geflutet. Hier installierte Maschinentechnik muss ausgetauscht oder saniert werden. Über Provisorien konnten die mechanische Reinigung und überwiegend auch die biologische Reinigung in diesen Klärwerken bereits wieder in Betrieb genommen werden.

In ganz erheblichem Maße sind die Kläranlagen Heimerzheim und Erftstadt-Köttingen betroffen, die vollständig überflutet wurden. Sowohl die Maschinentechnik als auch die Elektrotechnik sind vollständig zerstört. Auch hier arbeitet der Verband mit Hochdruck an der Wiederherstellung der biologischen Reinigung. In Erftstadt muss dies zunächst über einfache Provisorien erfolgen. Die Wiederherstellung der gesamten Maschinen- und Elektrotechnik wird Wochen und Monate andauern. Auch Gebäude und Becken sind dort zum Teil so stark geschädigt, dass auch über den Neubau einzelner Bauten nachgedacht wird.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Erftverband – Bereich Abwassertechnik
Prof. Heinrich Schäfer
Am Erftverband 6
50126 Bergheim
Tel. 02271/ 88 1242
E-Mail: heinrich.schaefer@erftverband.de