Veybachausbau – Planfeststellung rechtskräftig

Der im Juli 2013 vom Kreis Euskirchen erlassene Planfeststellungsbeschluss zum Veybachausbau wurde seitens eines Betroffenen beklagt. Nach langwierigen Verhandlungen hat sich der Erftverband mit dem Kläger einigen können und die Klage wurde zurückgenommen. Damit erlangt der Planfeststellungsbeschluss nun Rechtskraft. Als nächste Schritte stehen die Sicherstellung der Finanzierung, detaillierte Vermessungsarbeiten und Bodenuntersuchungen, die Erstellung der Ausführungsplanung und der notwendige Grunderwerb bzw. die Erlangung entsprechender Dienstbarkeiten an. Verlässliche Vorhersagen über einen möglichen Baubeginn lassen sich zu diesem Zeitpunkt des Verfahrens noch nicht treffen.

Das Projekt sieht vor, den Hochwasserschutz von Wißkirchen und Euenheim zu verbessern. Beide Ortslagen waren u. a. 1983 und 2007 durch Hochwasser des Veybachs teilweise überflutet worden. Der Erftverband plant Umflutgerinne anzulegen, die das Hochwasser um die beiden Ortslagen herumführen. Des Weiteren werden an einigen Stellen Verwallungen errichtet, um die Bebauung vor Überflutungen zu schützen. Das Gewässer erhält zudem wieder einen ausreichenden Entwicklungsraum. Damit werden neben dem Hochwasserschutz auch Maßnahmen zur Verbesserung des gewässerökologischen Zustands umgesetzt.

[Bergheim, 12. Dezember 2016]

  • Ansprechpartnerin

    Luise Bollig M.A. - Pressesprecherin

    Tel. (02271) 88-2127
    Fax (02271) 88-1333



    Erftverband - Pressestelle
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210
    DWA_TSM UP_KRITIS DVWG DVWG




    Datenschutzerklärung
    Die von Ihnen übermittelten Daten behandeln wir entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen streng vertraulich.
    Eine unberechtigte Weitergabe an Dritte erfolgt nicht!
    Wir verarbeiten und nutzen Ihre persönlichen Daten, soweit dies zur Bearbeitung, Durchführung und Abwicklung Ihrer Anfrage erforderlich ist.