Neffelbach ökologisch umgestaltet

Seit Ende März gestaltet der Erftverband den Neffelbach unterhalb von Kerpen-Bergerhausen naturnah um. Auf der rund 800 Meter langen Strecke zwischen der Brücke am Teschenhof und der K 17 wird die linksseitige Böschungssicherung entfernt. Ein Teil der entnommenen Wasserbausteine wird benötigt, um den für Fische und wirbellose Kleintiere bachaufwärts schwer passierbaren Absturz an der Brücke zum Teschenhof in eine sogenannte Sohlgleite umzugestalten.

Die Steine werden auch verwendet, um auf der rechten Gewässerseite Böschungsvorschüttungen als Strukturelemente in dem ansonsten sehr strukturarmen Gewässerprofil herzustellen. Diese Bereiche werden mit Erde abgedeckt, um den Bewuchs zu fördern. Die Vorschüttungen werden die Strömung auf die gegenüberliegende, „entfesselte“ Uferseite lenken und damit eine eigendynamische Gewässerentwicklung in Gang setzen.

Darüber hinaus werden auf der linken Seite durch Abgrabungen initiale Strukturen, wie z. B. Flachwasserzonen und Steiluferbereiche hergestellt. Zusätzlich eingebrachtes Totholz dient als Lebensraum für wirbellose Kleintiere sowie Fische und erhöht die Strukturvielfalt im Neffelbach. Die Gewässerentwicklung kann nur in Richtung der linken Böschung erfolgen, da entlang des rechten Ufers eine Abwasserleitung verläuft.

Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende April abgeschlossen. Die Entfesselung ist Bestandteil eines größeren Maßnahmenpakets, das die Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit des Neffelbachs zum Ziel hat und die Umgestaltung von insgesamt zwölf Abstürzen im Neffelbach zwischen Kerpen und Zülpich vorsieht. Die Kosten für das Gesamtpaket betragen rund 100.000 Euro und werden von der Bezirksregierung Köln zu 80 Prozent gefördert. Der Erftverband setzt die Maßnahmen mit eigenem Betriebspersonal um.

[Bergheim, 4. April 2018]

  • Ansprechpartnerin

    Luise Bollig M.A. - Pressesprecherin

    Tel. (02271) 88-2127
    Fax (02271) 88-1333



    Erftverband - Pressestelle
    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim

  • Erftverband

    Am Erftverband 6
    50126 Bergheim
    Tel: 02271/ 88-0
    Fax: 02271/ 88-1210
    DWA_TSM UP_KRITIS DVWG DVWG



    Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegen verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der der Datenschutzerklärung